Transformation

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Digitalisierung und Vernetzung, ein hoher Innovationsdruck, die immer weiter zunehmende Komplexität und Dynamik sorgen für drastische, grundlegende Veränderungen. Wo genau das hinführt, steht für die meisten Branchen noch in den Sternen. Sicher ist nur eines - die disruptive und digitale Transformation wird die meisten Branchen erfassen.

In einem agilen Transformationsprozess geht es nicht mehr nur um Veränderungen mit definiertem Start und Ende, mit Projektplan und Maßnahmen, sondern um das Bewusstsein der stetigen Weiterentwicklung der Organisation. Demzufolge ändert sich das Verständnis von Veränderungen als Projektvorhaben hin zur Transformation als stetiger Prozess, die kulturellen Rahmenbedingungen der Organisation agiler und flexibler zu gestalten.

Future Skills für Unternehmen

Für eine erfolgreiche Transformation im Unternehmen gilt es, die eigenen Kompetenzen in den drei Bereichen Tech-Spezialisten, Digitale Schlüsselqualifikationen und Nicht-digitale Schlüsselqualifikationen zu stärken und diese laufend zu evaluieren.

Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V. / McKinsey&Company

Tech-Spezialisten

Herausforderungen in der Spitze: Spezialisten für den Umgang mit transformativen Technologien werden in allen Branchen benötigt und sind eine knappe Ressource am Arbeitsmarkt.

New Mobility

Systemanalyse

Komplexere technische Systeme, disziplinübergreifende Entwicklung und ein hoher Grad der Vernetzung, sorgen für Probleme beim Verständnis des Systemverhaltens (Funktionen, Eigenschaften, Phänomene unter bestimmten Anwendungsfällen. „Wie funktioniert das?“ – bei der Funktionsanalyse wird auf Basis von konkreten Skizzen/Zeichnungen der Fokus auf die Orte der Funktionserfüllung gelenkt. Dabei Unterstützung bei der Beantwortung folgender Fragestellungen:

„Welche Parameter beeinflussen das Betriebsverhalten?“ – eine systematische und zunächst rein qualitative Analyse schafft das Verständnis über komplexe Wirkzusammenhängen

„Wie stark beeinflusst ein Parameter das Betriebsverhalten?“ - Eine Quantifizierung der identifizierten Wirkungszusammenhänge wird auf Basis von gezielten Analysen und ggf. mit Versuchen und Simulationen hergestellt.

 

Kontakt aufnehmen

Robotik

Smarte Schulung "Industrieroboter bedienen"

Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine betritt im Zuge der Industrie 4.0 eine neue Evolutionsstufe. Dieser Fortschritt geht mit weitreichenden Auswirkungen auf industrieller, wirtschaftlicher und sozialer Ebene einher - darunter gleichermaßen Chancen, wie auch Risiken. MM-Automation führt diese Aspekte in einem ganzheitlichen Ansatz für die Automatisierungstechnik zusammen.

Ziele: Erlernen der Grundlagen der Robotertechnik, Vermittlung von Basiswissen zur sicheren Nutzung eines Industrieroboters, Umgang mit Fehlermeldungen, Freifahren nach Störungen, Anstarten des Hauptprogrammes im Automatikbetrieb

 

Mehr Informationen anfordern

Big Data

Von Data Awareness bis hin zum Data Scientist

Steigern Sie mit datenbasierten Entscheidungen den Umsatz in Ihrem Unternehmen! Mit den Trainingsangeboten unseres Partners StackFuel.

Herausforderung Datenkompetenz
Datenbasierte Services benötigen eine komplexe Infrastruktur und ein hohes Maß an Ressourcen sowie fundierte Praxiserfahrung mit aktuellen Werkzeugen und Methoden im Umgang mit Daten. Darüber hinaus ist das Know-how der Fachdomäne ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Wirtschaftlichkeit von Datenprojekten.

Datenkompetenz durch Online-Trainings
Unser Partner StackFuel bietet berufsbegleitende Online-Trainings in aktuellen Datentechnologien. In Schulungen zur Verarbeitung und Analyse von Daten steigern Sie die technologische Datenkompetenz. Damit schaffen Sie wichtige Rahmenbedingungen für einen professionellen und wertsteigernden Umgang mit Daten.

Für weitere Informationen zu unserem Partnerangebot stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mehr Informationen anfordern

Agilität und Innovation

Kernkompetenzmanagement

  • Identifikation der Kernkompetenzen des jew. Unternehmens
  • Strukturierte Projektion der Kompetenzen in die Zukunft
  • Generierung individueller Steuerungsmaßnahmen zur Erreichung des
  • Soll-Zustands
  • Unterstützung von Innovationsprozessen
  • Definition von Produktstrategien mit hohem und höchstem Innovationspotenzial. Hilfestellungen zur Entscheidungsfindung, wann die Weichen für neue Produktplanung gestellt werden müssen und welche Kompetenzen / Partner dafür notwendig sind.
  • Methodengestützte Entwicklung der richtigen Produkte
  • Systematischere Ausarbeitung technischer Lösungen auf Basis von Produktprofilen
  • Unterstützung durch externe Fachexpertise und eine neutrale Sicht von außen

 

Kontakt aufnehmen

Prozessmanagement

Wissensmanagement

  • Ableitung von organisationalen Wissenszielen aus strategischen Unternehmenszielen.
  • Identifikation und Bewertung vorhandener Wissensrisiken
  • Erarbeitung von Wissensroadmaps unter Einbeziehung von menschlichem Erfahrungswissen sowie Informations- und Datenbeständen
  • Integration von Wissensmanagement-Methoden in die Aktivitäten von Produktentstehungsprozessen
  • Reduktion vorhandener Wissensrisiken
  • Konsistente Datenhaltung
  • Instrument zur Erreichung der organisationalen Wissensziele
  • Nutzung von Synergiepotentialen zwischen den Ebenen der Wissenspyramide: Wissen – Informationen – Daten

 

Kontakt aufnehmen 

Technische Teilqualifizierung

Qualifizierung von An- und Ungelernten

Durch die modulare Teilqualifizierung ist es möglich, Mitarbeitende in spezifischen Tätigkeits- und Aufgabenbereichen zu qualifizieren. Speziell An- und Ungelernte können Fachwissen aus regulären Ausbildungsberufen erwerben, ohne eine Vollausbildung absolvieren zu müssen.

Teilqualifizierung u. a. in den Berufsbildern

  • Industrieelektriker Fachrichtung Geräte und Systeme
  • Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik
  • Industriemechaniker
  • Stanz- und Umformmechaniker
  • Maschinen- und Anlagenführer
  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Fachlagerist

Mehr erfahren


Digitale Schlüsselqualifikationen

Herausforderungen in der Breite: Neue Arbeitsformen erfordern ein verändertes Set an Schlüsselqualifikationen bei allen Mitarbeitern.

Virtuelle Teams und digitale Führung

Teams oder Arbeitsgruppen zu führen, deren Mitarbeiter sich an unterschiedlichen inländischen und ausländischen Standorten befinden, stellt eine besondere Herausforderung dar. Neben den bisher erlernten und angewandten Erkenntnissen aus Führungstheorie und -praxis treten in dezentralen Teams Besonderheiten auf, die sich aus dem Fehlen von bisher gewohnten Mechanismen, Mustern und Möglichkeiten ergeben. 

In der aktuellen Situation durch Corona gilt dies ganz besonders. Denn kaum ein Unternehmen ist nicht betroffen. Die Arbeit in Home-Office und ohne direkten Kontakt ist nun in kürzester Zeit der Status Quo geworden. Um für diese neue Situation gewappnet zu sein, bieten wir Ihnen passende Online-Angebote.

 

Aktuelle Angebote entdecken

New Mobility

Systemanalyse

Komplexere technische Systeme, disziplinübergreifende Entwicklung und ein hoher Grad der Vernetzung, sorgen für Probleme beim Verständnis des Systemverhaltens (Funktionen, Eigenschaften, Phänomene unter bestimmten Anwendungsfällen. „Wie funktioniert das?“ – bei der Funktionsanalyse wird auf Basis von konkreten Skizzen/Zeichnungen der Fokus auf die Orte der Funktionserfüllung gelenkt. Dabei Unterstützung bei der Beantwortung folgender Fragestellungen:

„Welche Parameter beeinflussen das Betriebsverhalten?“ – eine systematische und zunächst rein qualitative Analyse schafft das Verständnis über komplexe Wirkzusammenhängen

„Wie stark beeinflusst ein Parameter das Betriebsverhalten?“ - Eine Quantifizierung der identifizierten Wirkungszusammenhänge wird auf Basis von gezielten Analysen und ggf. mit Versuchen und Simulationen hergestellt.

 

Kontakt aufnehmen 

Digitalisierung in der Ausbildung

Digitalisierung @ Ausbildung

Die Digitalisierung wird weiterhin ein Treiber für Wachstum vieler Unternehmen sein. Vor diesem Hintergrund gilt es, sich auch in der Ausbildung Gedanken darüber zu machen, wie sich Prozesse ändern und welches Equipment künftig benötigt und eingesetzt wird. Welche Auswirkungen wird es für alle beteiligten Personen in der Ausbildung ergeben - und was kann getan werden, um alle Betroffenen fit für die Digitalisierung zu machen?

 

Learning Nuggets, Virtual Reality, Cloud-Learning...? Digitale Basics für Ausbilder

Die Digitalisierung und Ausbildung 4.0 hat auch Auswirkungen auf Ihre Rolle als Ausbilder. Digitale Fitness bedarf es, um einschätzen zu können, was für Ihre Ausbildung sinnvoll ist und diesbezüglich ein Vorbild sein zu können. Ziel des Workshops ist es, Sie "digital fitter" zu machen und einen Fitnessplan für Ihre zukünftige Ausbildungsarbeit mitzugeben.

Zum Angebot

 

Effektives Lernen in einer digitalen Welt – Online-Trainingsreihe für Auszubildende

Die meisten Auszubildenden und dual Studierenden haben eine erfolgreiche Schul- und Lernlaufbahn hinter sich, jedoch oftmals mit ganz unterschiedlichsten Vorerfahrung im Umgang mit digitalen Medien. Dieses Online-Training soll sich konkret mit der Frage beschäftigen, wie Lernen in einer digitalisierten Welt effektiv passieren kann. Dazu sollen digitale Lernstrategien vorgestellt und beispielhaft umgesetzt werden, die den Einzelnen in seinen jeweiligen Lernstrategien bestärken oder ihm neue Möglichkeiten der Lernorganisation aufzeigen.

Zum Angebot

Digitale Grundbildung

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die ihr Wissen zum Umgang mit digitalen Medien auf den neuesten Stand bringen und verbessern wollen.

Inhalte:

  • Digitale Medien im Überblick
  • Hardware und Bedienung
  • Software und Systeme
  • Datensicherheit und Umgang mit Daten
  • Gesundheitsschutz – Gesundheitliche Risiken
  • Onlinekommunikation, -recherche und Internetökonomie
  • Systeme, Prozesse und Automatisierung

Mehr erfahren 

Digitale Transformation:
Bedeutung für den Mittelstand

Interview mit Prof. Grundmann von der
Dualen Hochschule Baden-Württemberg


Nicht-digitale Schlüsselqualifikationen

Herausforderungen in der Breite: Neue Arbeitsformen erfordern ein verändertes Set an Schlüsselqualifikationen bei allen Mitarbeitern.

Projekt-, Prozess- und Changemanagement

Transformationsprojekte meistern

Projekte, die umfassende Veränderungen auslösen, sind eine Herausforderung für alle Beteiligte. Nicht nur die fachliche Komplexität, sondern vor allem die glückliche Hand im Umgang mit aufkommendem Widerstand machen sie so anspruchsvoll. Dabei ist es egal, ob es um Digitalisierung, umfassende Automatisierung oder Prozessanpassungen geht. Wie können diese Projekte mit Herz, Hirn und Hand erfolgreich gestaltet werden, um dabei stets den Menschen und das Ziel im Blick zu behalten?

Zu den Angeboten

 

Internationale Prozessentwicklung – Internationalität als Mindset der Organisation

Ob neu gestartet oder auch nach vielen Jahren der Geschäftsbeziehung – die internationale Zusammenarbeit bietet immer wieder eine Quelle von missverständlichen Auffassungen. Unternehmensprozesse international auszurollen kann ein ebenso effektives wie anstrengendes Vorhaben sein. Die Umsetzung erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an Kooperation und Motivation. Im Workshop gehen wir den ersten Schritt: weg vom weit entfernten Affiliate hin zum strukturellen Bestandteil des Unternehmens.

 

Zur Themenwelt Projektmanagement

 

New Work

Gehirn 1.0 vs. Industrie 4.0: So meistert man komplexe Herausforderungen besser.

Schlagwörter wie „Industrie 4.0“, „Digitalisierung“ oder „Vernetzung“ prägen die aktuelle wirtschaftliche, technische und gesellschaftliche Diskussion. Der gemeinsame Nenner all dieser Herausforderungen ist der Wandel von einer komplizierten zu einer komplexen Welt. 

In einer komplexen Welt entstehen völlig neue Denk- und Handlungsmaxime. Die Beantwortung daraus entstehender Fragen stellt die Zusammenarbeit zwischen Entscheidern und Entwicklern auf eine stabile Basis.

Mehr Informationen anfordern


Kompetenzfeststellung

Zur nachhaltigen und erfolgreichen Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeiter bedarf es zunächst einer Analyse und Erfassung der vorhandenen Kompetenzen.

Tools zur Kompetenzfeststellung

Biwecon

Biwecon ist ein Online-Tool zur Ermittlung der Kompetenzen und Qualifikation in der Belegschaft. Dafür wird der Ist-Stand jedes Beschäftigten erfasst und mit für die Ausübung der Stelle/Funktion erforderlichen Wissen und Fertigkeiten abgeglichen. Das Ergebnis wird in Form von Qualifikationsmatrix und Kompetenzbilanz dargestellt und passgenaue Qualifizierungsempfehlungen gemacht.

 

Mehr Informationen

Das Bildungswerk - Ihr Transformationsbegleiter

Erst die Kombination von Qualifizierungsmaßnahmen, Organisationsentwicklung und der dazugehörigen Umsetzungsbegleitung bereitet den Weg hin zu einer erfolgreichen Transformation. Das Bildungswerk bietet Ihnen dafür im Gegensatz zu den meisten Anbietern am Markt die gesamte Bildungs- und Beratungs-Palette aus einer Hand.

Beratung und Begleitung
auf Augenhöhe

Jedes Unternehmen durchläuft unterschiedliche Entwicklungsphasen und ist mit vielfältigen Veränderungen von außen konfrontiert.
In jeder dieser Phasen und Situationen muss das Management notwendige Entscheidungen treffen und dafür sorgen, dass diese im Alltag umgesetzt werden. Wir unterstützen Sie sowohl bei der Entscheidungsfindung, als auch bei der Umsetzung in Ihrem Unternehmen.
Mit unseren Beratungsleistungen versetzen wir einzelne Mitarbeitende, ganze Teams und die Gesamtorganisation in die Lage, Entwicklungen in die gewünschte Richtung voranzutreiben. Unsere Dienstleistungen finden immer auf Augenhöhe und unter Berücksichtigung Ihrer Unternehmenskultur statt. Sie als Kunde sind Experte für Ihre Organisation und wir gestalten gemeinsam den Beratungsprozess.

 

Zu den Beratungsthemen

Akademie im Bildungswerk
Christiane Drägert

Themenverantwortliche Organisationsentwicklung und Betriebliches Gesundheitsmanagement

07685 9103-14