Erfolgreich führen ohne Weisungsbefugnis

Beschreibung

Führung ohne Weisungsbefugnis verlangt eine intensive Betrachtung der Rolle und der Verantwortung und ist häufig von Interessenskonflikten geprägt. In diesem Seminar erhalten Sie viele Anregungen, wie Führung ohne formale Positionsmacht und ohne disziplinarische Weisungsbefugnis gelingen kann. Sie lernen Instrumente zur Interessensklärung, zur Konfliktprävention und -intervention sowie eine Vielzahl nützlicher Gesprächsführungstechniken kennen und überprüfen sie auf die Übertragbarkeit in Ihren beruflichen Alltag.

Inhalt

Die Spezifik der lateralen Führung

Führen ohne Weisungsbefugnis – womit dann?

Macht, Kompetenz und Akzeptanz

Aufträge klären – Interessen transparent machen – Zusammenarbeit definieren

Kollegen und Partner für Ihr Anliegen gewinnen und Verbindlichkeit erzielen: Vereinbarungs- und Überzeugungsgespräche

Auf Zielabweichungen angemessen reagieren: Korrektur- und Konfliktgespräche

Durchsetzungsstärke und Empathie

Situativ und authentisch führen

Beziehungsmanagement und Motivation

Richtig eskalieren auf die nächst höhere Ebene

Kollegiale Beratung von Teilnehmeranliegen

Praxisnahe Rollenübungen

Teilnehmer

Projektleiter und Fachkräfte ohne disziplinarische Weisungsbefugnis, aber mit fachlicher Verantwortung. Für Meister und Vorarbeiter bieten wir eine eigene Fortbildungsreihe an




Trainer

Klaus Baur

Portrait

Seminardaten

Dauer  2,0 Tag(e)

Kursteilnehmer max. 12

Preis  820,00

Tagungspauschale
mit Übernachtung € 165,50  zzgl. MwSt.
ohne Übernachtung € 79,00 zzgl. MwSt.

*
• Die Kosten für eine von Ihnen gewünschte Anreise am Vortag entnehmen Sie bitte der Anmeldung oder kontaktieren Sie unser Tagungsbüro.

Termine

29.11.2018 - 30.11.2018
Reutlingen
Wird durchgeführt  

Erläuterungen:

  Wird durchgeführtDurchführung garantiert
  AusgebuchtSeminar ausgebucht
  AusgebuchtZusatzinfo
  Auf AnfrageAuf Anfrage