August 2019, Baden-Württemberg
Neue Kooperation zwischen Bildungswerk und JobRad

Unter dem Motto »JobRad bewegt zum Unternehmen und das Bildungswerk bewegt im Unternehmen« ist das gemeinsame Ziel, die Herausforderungen der VUCA-Welt für Ihre Beschäftigten bewältigbar zu machen.

Seit dem 1. Juli 2019 kooperieren das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft und JobRad im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM).

Unter dem Motto »JobRad bewegt zum Unternehmen und das Bildungswerk bewegt im Unternehmen« ist das gemeinsame Ziel, die Herausforderungen der VUCA-Welt für Ihre Beschäftigten bewältigbar zu machen. Denn Gesundheit und eine dauerhaft hohe Arbeitsfähigkeit sind Voraussetzung für die Performance Ihres Unternehmens im globalisierten Wettbewerb.

Die Kooperationspartner stellen sich vor:

Das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft berät und begleitet seit fast 50 Jahren Unternehmen dabei, den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft erfolgreich zu begegnen.  Mit dem Bildungswerk haben Sie einen professionellen Partner an Ihrer Seite, der Sie unterstützt durch Beratung in der Organisationsentwicklung, Trainings, Coachings, Workshops und Seminare in der Personalentwicklung und Qualifizierung von Mitarbeitenden für neue fachliche Herausforderungen.

Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement begleitet das Bildungswerk Ihr Unternehmen bei der Entwicklung zu einer gesunden Organisation und bietet dabei Strategieberatung, Prozessbegleitung, Weiterbildung und Qualifizierung sowie konkretes Fallmanagement aus einer Hand.

Weitere Informationen zum Beratungs- und Weiterbildungsportfolio des Bildungswerks finden Sie unter www.biwe-akademie.de/bgm.

JobRad ist Marktführer im Dienstradleasing und bringt seit mehr als zehn Jahren Menschen aufs Rad. Als Mobilitätsdienstleister organisiert JobRad mit einer digitalen Portallösung unkompliziert und kostenneutral die Dienstradüberlassung zwischen Arbeitgebern und Mitarbeitern: Angestellte suchen sich ihr Wunschrad beim Fachhändler oder online aus – alle Hersteller und Marken sind möglich. Der Arbeitgeber least das Dienstrad und überlässt es dem Mitarbeiter zur beruflichen und privaten Nutzung. Bezieht der Mitarbeiter das Fahrrad oder E-Bike per Gehaltsumwandlung, profitiert er von einer steuerlichen Förderung (neue 0,5 %-Regel) und spart gegenüber einem herkömmlichen Kauf bis zu 40 Prozent. Ein arbeitgeberfinanziertes JobRad ist für den Mitarbeiter sogar kosten- und steuerfrei. Über 15.000 Arbeitgeber mit mehr als zwei Millionen 

Beschäftigten – zum Beispiel Bosch, SAP und Deutsche Bahn – setzen bereits auf JobRad als nachhaltiges Mobilitätskonzept, das Talente anzieht, Mitarbeiter fit hält und die Umwelt schützt.

Weitere Informationen zum Leistungsportfolio von JobRad finden Sie unter www.jobrad.org.

 

Bildnachweis: © JobRad, jobrad.org