20.08.2019, Ruanda/Kayonza
Junge Menschen sammeln erfolgreich Erfahrung in Unternehmen

SOS Children´s Villages Ruanda und das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. haben in ihrer Berufsbildungspartnerschaft einen neuen Fortschritt erzielt. Die erste Kohorte von 35 Teilnehmenden ist für Praktika in Unternehmen vermittelt worden.

 

Die jungen Menschen aus der kleinen Stadt Kayonza, 70 km östlich von Kigali, haben zunächst eine sechsmonatige Qualifizierung als Schweißer oder Schneider erhalten. Nun wurden sie für ein zweimonatiges Praktikum an lokale Unternehmen, die Bedarf an Fachkräften gemeldet hatten, vermittelt.

Parallel zum technischen Training haben die Teilnehmenden transversale Qualifizierungen, z. B. Grundlagen der BWL in einem Entrepreneurship-Training, erhalten. Zwei weitere Gruppen mit insgesamt 81 Personen befinden sich zurzeit in Qualifizierung. Eine davon ebenfalls in Kayonza und eine am SOS-Standort Byumba in der Grenzregion zu Uganda.

Finanziert wird das gemeinsame Engagement durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die sequa gGmbH.