08.10.2019, Stuttgart
dmpi und BiWe präsentierten After Work Special „Attraktive Arbeitgebermarke“ in der Filderhalle

Am 8. Oktober erlebten rund 80 Geschäftsführende und Personalverantwortliche einen inspirierenden Nachmittag in Leifelden. Gleich 3 Speaker stellten Lösungsansätze für eine attraktive Arbeitgebermarke vor. Das anschliessende Get-together nutzen die Teilnehmer zum Austausch und Networking.

Bereits zum 5. Mal in diesem Jahr führten dmpi – Industrieverbände Druck und Medien, Papier und Kunststoffverarbeitung und das BiWe – Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft gemeinsam ein After Work Special durch. Die erfolgreiche Kooperation greift aktuelle Themen der Mitgliedsunternehmen auf und bietet Know-how-Transfer sowie die Plattform für den branchenübergreifenden Austausch.

Gastgeber Dr. Alexander Lägeler (dmpi) und Liane Raiber (BiWe) begrüßten die rund 80 Teilnehmer und gaben eine kurze Einführung in das Thema Fachkräftesicherung. Beide Veranstalter bieten ihren Mitgliedsunternehmen ein breites Spektrum an Bildungs- und Beratungsangeboten dazu.

Rüdiger Vogel von „Vogel & Kollegen“ Unternehmensberater aus Stuttgart beschreibt die aktuelle Herausforderung: „Heute müssen Unternehmen keine Hungrigen mehr satt machen, sondern Satte hungrig.“ In seinem Vortrag erläuterte er „wie Anziehungskraft gelingt: Auf Kunden und Fachkräfte“.

Für Prof. Dr. Christian-Rainer Weisbach ist die „Weiterentwicklung des eigenen Führungsverhaltens die wirksamste Art, Mitarbeiter zu gewinnen, zu fördern und zu halten.“ Er zeigte auf, wie wichtig ein wertschätzender Führungsstil mit besonders auch emotionaler Intelligenz für Motivation und Leistungsbereitschaft im Unternehmen ist.

Ralph Strobel aus Neckarsulm gab im ersten Teil seines Vortrags erst einmal „5 goldene Regeln wie es nicht geht“ – mit einem Augenzwinkern empfahl er: „Machen Sie unter keinen Umständen strategisches Personalmanagement.“ Durchaus ernst gemeint zeigte er als einen der wichtigsten Löungsansätze „Employer Branding“ auf.

Auf Anfrage gibt es alle Vorträge in voller Länge als Video bei dmpi und BiWe.

Textquelle: dmpi